150jahrfeier150 Jahrfeier der bischöflichen Anerkennung der Ordensgemeinschaft

 

Am 9.Jänner 2011 luden die Franziskanerinnen von Vöcklabruck zu einer Eucharistiefeier und einem gemeinsamen Mittagessen ins Mutterhaus in Vöcklabruck ein.

Anlass war die Freude und der Dank über die bischöfliche Anerkennung als Ordensgemeinschaft am 10.Jänner 1861.

170 Schwestern, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Freunde der Gemeinschaft sind der Einladung gefolgt und haben den Gottesdienst unter dem Vorsitz von Hr. Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz mitgefeiert. Der Kirchenchor von Vöcklamarkt unter der Leitung von Hr. Christian Köpfle brachte in sehr einfühlsamer Weise die Messe in G-Dur von Franz Schubert zur Aufführung.

1850 vom Weltpriester Sebastian Schwarz gegründet wuchs die Gemeinschaft heran und entfaltete sich. Sebastian Schwarz und der ersten Schwester Franziska Wimmer war es immer wichtig Herz, Ohr und Hand nahe an den Nöten der Menschen zu haben. So wurde von den Schwestern schon immer das Ordenscharisma, das im Jahr 2006 verschriftlicht wurde, aus ganzem Herzen gelebt: MIT CHRISTUS AN DER SEITE DER MENSCHEN zu sein.

Heute leben dieses Charisma ca. 235 Schwestern in Österreich, Deutschland, Amerika und Kasachstan. Die Schwestern tun dies in den Bereichen Bildung und Erziehung, in ihrem Einsatz für arme, alte und kranke Menschen, in der Sozialarbeit und im pastoralen Dienst.

Über 2000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind in den Betrieben der Franziskanerinnen tätig und versuchen auf  ihre Weise das Charisma der Ordensgemeinschaft zu verlebendigen.

Sr.Teresa Hametner