Wahl der Generalleitung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck 
am 2. April 2012

neue_GL

Die neue - designierte - Generaloberin der Franziskanerinnen von Vöcklabruck ist 

Sr. Angelika Garstenauer. 

Sr. Teresa Hametner ist designierte Generalvikarin.

Im Namen der Infag Österreich wünschen wir den gewählten Schwestern Gottes Segen für Ihren Dienst. 

Neu gewählte Generalleitung v.l.:
Sr. Christine Martin, Sr. Margareta Sausag,
Sr. Angelika Garstenauer, Sr. Teresa Hametner,
Sr. Franziska Buttinger; nicht am Bild: Sr. Johanna Pobitzer

Im Rahmen des Generalkapitels wurde am 2. April 2012 die Generalleitung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck neu gewählt. Den Vorsitz der Wahlhandlung führte Bischofsvikar Prälat Mag. Josef Ahammer in Vertretung von Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz.

Die Amtsübernahme der neuen Generalleitung erfolgt am Beginn des Generalverhandlungskapitels im Juli 2012.

Sr. Angelika Garstenauer Sr. Angelika Garstenauer wurde am 21. Mai 1960 in Maria Neustift (OÖ) geboren, sie wuchs mit 5 Geschwistern auf einem Bauernhof auf, der von ihren Eltern bewirtschaftet wurde. Am 15. Jänner 1980 trat sie in die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Vöcklabruck ein. 
Nach Postulat und Noviziat legte Sr. Angelika am 6. August 1983 ihre erste Profess ab. Anschließend betreute und begleitete sie in St. Isidor, Peuerbach und im Dorf St. Anton in Bruck an der Glocknerstraße Kinder und Jugendliche, die in irgendeiner Weise vom Leben benachteiligt waren. Dort wurde sie auch pädagogische Leiterin, bis sie 2006 zur Generalvikarin der Franziskanerinnen gewählt wurde. Als Generalvikarin war sie auch zuständig für die Ausbildung der Novizinnen. Sr. Angelika absolvierte eine Ausbildung zur Krankenhausseelsorgerin, sie war auch einige Zeit als Krankenhausseelsorgerin am Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz tätig.