Dazu könnten folgende Thesen junger Menschen zum Lutherjahr inspirieren:

  1. die Einheit im Glauben leben
  2. die frohe Botschaft verkünden
  3. aufeinander zugehen und miteinander handeln
  4. miteinander reden und beten
  5. die Welt gestalten und versöhnen
  6. die Schöpfung bewahren
  7. auch die Gemeinschaft mit den jüdischen Geschwistern vertiefen
  8. auch den Muslimen begegnen
  9. die Vielfalt schätzen

Auf Wolken aus Karton konnten die Schwestern und Brüder ihre Kirchenträume schreiben und in einem weiteren Schritt auf Bauziegel aus Karton konkrete Baustellen in der Kirche festhalten. Daraus folgte konsequent die ganz persönliche Frage: „Was kann ich beitragen?“ Diese letzten persönlichen Bauziegel wurden dann zu einem bunten Hoffnungsweg, der aus der Mitte in den Raum hinausführte.

So wird an irgendeinem Ort an und in unserer Kirche konkret und spürbar mitgebaut.

Text: Sr. Elvira Reuberger

2017_01_14_Infag_Studientag_1

2017_01_14_Infag_Studientag_2

2017_01_14_Infag_Studientag_3

2017_01_14_Infag_Studientag_4

2017_01_14_Infag_Studientag_5

2017_01_14_Infag_Studientag_6

2017_01_14_Infag_Studientag_7

2017_01_14_Infag_Studientag_8

2017_01_14_Infag_Studientag_9

2017_01_14_Infag_Studientag_10

2017_01_14_Infag_Studientag_11

2017_01_14_Infag_Studientag_12

Bilder: Sr. Franziska Bruckner